Hochpotentes Nichts

Homöopathie – es gibt wenig umkämpftere Themen im Bereich Medizin. Jetzt hat mit der Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern (SPD), Manuela Schwesig, eine besonders hochrangige Person die Schirmherrinnenschaft über den „Deutschen Ärztekongress für Homöopathie 2019“ übernommen. Ein grandioser Erfolg für die, die seit vielen Jahrzehnten im hart umkämpften Markt „Gesundheit“ Wissenschaftlichkeit für unwichtig erklären, und ihre Quacksalberei […]

Abschied aus dem Wissenschaftsausschuss

Vor einer Woche hat meine Fraktion Catherina Pieroth zur Sprecherin für Wissenschaftspolitk gewählt. Und mein Sitz im Wissenschaftsausschuss wird künftig von Dr. Turgut Altug wahrgenommen. Ich bin künftig ’nur noch‘ finanzpolitische Sprecherin. Für einige mag das sehr überraschend kommen; und einfach ist so ein Abschied nach zwölf Jahren als Abgeordnete im Ausschuss, und nach viel […]

Nicht ein Stück vom Kuchen – sondern ein Viertel der Bäckerei! Zum Streit um die Viertelparität an der TU Berlin

„Wir wollen nicht ein Stück vom Kuchen, wir wollen ein Viertel der Bäckerei!“ So in etwa könnte man die Forderung aus Kreisen der nichtprofessoralen Statusgruppen an der TU Berlin nach Einführung der so genannten Viertelparität im Erweiterten Akademischen Senat zusammenfassen. Und wenn das nicht besonders revolutionär klingt – es ist es auch nicht. Eigentlich. Wer […]

Gute Arbeit und gutes Geld, auch für studentische Beschäftigte – Happy Birthday, TV stud II!

Wer unterstützt in der Sprachlehre, hackt in Forschungsprojekten die Daten ein, erklärt im Tutorium wie’s denn nun wirklich geht? Ohne wen würden Hochschulbibliotheken und Studienberatung nicht funktionieren? Wer pflegt Adresssamlungen, unterstützt im PC-Pool und bei der Online_Lehre und korrigiert abgegebene Übungsblätter? Richtig: Studentische Beschäftigte. Während anderswo von ‚HiWis‘ geredet wird (übrigens in völliger Ignoranz dafür, […]

Unterfinanzierte Einstein Stiftung – und nun?

Die weitestgehende Streichung der Mittel für die Einstein Stiftung Berlin konnte in den Haushaltsberatungen zwar abgewendet werden – dass die nun beschlossenen Mittel trotzdem nicht ausreichen, um die geplante Arbeit (inkl. Einstein Professuren usw.) verlässlich zu finanzieren, war klar. Das hat nun Folgen.

Das Forum Transregionale Studien – oder: Wie exzellente Forschung der Forschungsförderung zum Opfer zu fallen droht…

Das Forum Transregionale Studien ist über die Grenzen Berlin weit hinaus bekannt für interdisziplinäre und vor allem eben transregionale kritische und exzellente Wissenschaft – und genau die droht mit dem Haushalt 2014/15 leider der Verabredung zur besseren Forschungsfinanzierung, dem Pakt für Forschung und Innovation, zum Opfer zu fallen. Klingt absurd? Ist aber so…

Mehr Qualität, mehr Studierende, weniger Geld – Rahmenvertrag fürs StuWerk

Der Rahmenvertrag des Studentenwerkes setzt das fort, was in den vergangenen Jahren begonnen wurde: Weniger Landeszuschüsse, aber mehr und intensivere Aufgaben. Ab 2014 soll der Landeszuschuss auf dann nur noch 11,5 Mio Euro sinken. Das ist in etwa so viel, wie die Berliner Studierenden auch mit ihren Sozialbeiträgen zahlen. Die Studierenden schließen darüber aber keinen Vertrag mit dem Studentenwerk; der sähe möglicherweise auch anders aus.