Zöllner kann Hochschulfinanzierung nicht sichern

Zöllner kann Hochschulfinanzierung nicht sichern

Anja Schillhaneck, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und hochschulpolitische Sprecherin, erklärt zum Angebot Zöllners an die Hochschulen:

Das "Vertragsangebot", das Wissenschaftssenator Zöllner den Hochschulen offenbar unterbreitet hat, lässt mehr Fragen offen als es beantwortet. Wieder einmal rechnet er munter Zahlen zusammen und kommt unter dem Strich zum Schluss, dass es schon reichen werde. Nur nachvollziehen kann seine Rechnung niemand. Offenbar sollen auch Hochschulpaktmittel in das Zöllnersche Preismodell eingehen. Das allerdings wäre eine klare Fehlverwendung und zudem das Eingeständnis, dass an seinen vollmundigen Ankündigungen zur auskömmlichen Hochschulfinanzierung nichts als heiße Luft sind. Hier erwarten wir schnellstmöglich Klarheit!

Ausnehmend ärgerlich ist zudem, dass Senator Zöllner so tut, als habe es bislang keinerlei Leistungsanreize im Hochschulvertragssystem gegeben. Das ist Unfug, und das sollten die Hochschulen deutlich zurückweisen. Ein Preismodell, das die strukturelle Unterfinanzierung verstärkt und als "Leistungsanreiz" umdefiniert, erreicht das Gegenteil - allen verbalen Verrenkungen zum Trotz.

part

Leave a Reply

Close
Close

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.

Close

Close