Posse um TU-Studierendenparlament hat ein Ende

Posse um TU-Studierendenparlament hat ein Ende

Anja Schillhaneck, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und hochschulpolitische Sprecherin, erklärt:

Wir begrüßen, dass die Leitung der TU sich doch noch einen Ruck gegeben hat und das rechtmäßig gewählte Studierendenparlament sich in der kommenden Woche konstituieren wird.

Damit hat eine nahezu ein Jahr währende Posse hoffentlich endlich ihr Ende. Schade, dass es offenbar erst größeren Drucks bedurfte, um auch die TU-Leitung davon zu überzeugen, dass weitere Verzögerungen nicht tragbar sind. Nun kann endlich das Wahlergebnis der StuPa-Wahlen vom letzten Jahr umgesetzt und ein neuer AStA gewählt werden.

Ohne handlungsfähige Studierendenschaft mag es zwar manchmal ruhiger erscheinen an der Uni - wenn die Interessen der Studierenden einer Hochschule aber einfach ein Jahr lang nicht vertreten werden, dann ist das schlicht inakzeptabel. Die Konstituierung kommt nun zwar auch zum angesetzten Termin eigentlich zu spät, aber wenigstens kommt sie!

part

Leave a Reply

Close
Close

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.

Close

Close