Olympia – Die Entscheidung liegt bei den Berlinerinnen und Berlinern

Olympia – Die Entscheidung liegt bei den Berlinerinnen und Berlinern

Anja Schillhaneck, sportpolitische Sprecherin, sagt zur Entscheidung des DOSB-Präsidiums, sich mit Berlin oder Hamburg für die Olympischen Spiele 2024 oder 2028 zu bewerben:

Es ist gut, dass der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) jetzt einen Zeitplan für eine mögliche Olympiabewerbung vorgelegt hat, auch wenn dieser sehr ambitioniert ist. Dass die Entscheidung zwischen den Bewerberstädten erst im Frühjahr und nicht schon im Dezember fällt, war abzusehen.

Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form die Olympischen und Paralympischen Spiele in Berlin stattfinden, liegt aber zuerst bei den Berlinerinnen und Berlinern. Beteiligung von Anfang an sowie ein sicheres, transparentes und nachhaltige Finanzierungskonzept sind die Bedingung für diese Entscheidung.

Der DOSB hat sich mit seinem Entschluss schon jetzt festgelegt, obwohl noch nicht klar ist, wie weit die dringend notwendige Reform des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) geht. Eine grundlegende Reform des IOC ist aber aus unserer Sicht eine der Voraussetzungen für eine Bewerbung Berlins.

A-Team

Close
Close

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.

Close

Close