Heraus zum 18. März! Freiheit Gleichheit Brüderlichkeit

Heraus zum 18. März! Freiheit Gleichheit Brüderlichkeit

Heraus zum 18. März! Freiheit Gleichheit Brüderlichkeit

Gestern haben sich Bürgerinnen und Bürger, Vertreter*innen der Zivilgesellschaft, Abgeordneten aus dem Berliner Parlament und aus dem Bundestag im Friedhof der Märzgefallenen an der Landsberger Allee versammeln, um der Opfer der März-Revolution zu gedenken. Zwischen Grußworten und Reden wurden Lieder gesungen, u.a. "Die freie Republik", "Die Gedanken sind frei!" und die "Kinderhymne" von Bertolt Brecht.

Volker Schröder, Gründer der "Aktion 18. März", plädierte erneut dafür, dass der 18. März vom Bundestag zum Nationalfeiertag erklärt wird. In Berlin ist der 18. März 1848 der Tag, an dem Bürger*innen und Arbeiter*innen gemeinsam aufgestanden sind, um das Hohenzollernregime in die Schranken zu weisen.

[AB]

Anja Schillhaneck legt den Kranz der grünen Fraktion im Abgeordnetenhaus nieder Der Kranz der grünen Fraktion im Abgeordnetenhaus Der Grabstein der Märzgefallenen Volker Schröder, Gründer der Aktion 18. März 1848 Aufbruch zur Freiheit – Plakate über die März-Revolution Gedenkfeier auf dem Friedhof der Märzgefallenen

part

Leave a Reply

Close
Close

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.

Close

Close