Forschungsreaktor BER II in Wannsee

Forschungsreaktor BER II in Wannsee

Ein Forschungsreaktor ist kein AKW - die Sorgen der AnwohnerInnen sind aber sehr ähnlich und völlig berechtigt. Wenn das Teil nicht betriebssicher ist, darf es nicht laufen.

Wir Grünen haben schon in der letzten Legislaturperiode gefordert, dass ein "Stresstest" bei Forschungsreaktoren wie in Wannsee vor Ort auf der Basis von konkreten technischen Untersuchungen stattfinden muss, und nicht nur, wie von der Aufsichtsbehörde betrieben, auf der Basis der Konstruktionsunterlagen. Die Helmholtz-Gemeinschaft hat schon bekannt gegeben, dass der Forschungsreaktor spätestens 2020 endgültig abgeschaltet wird.

Bis dahin muss die Aufsichtsbehörde - also die Senatsverwaltung für Umwelt - anders agieren: Sie muss die Öffentlichkeit besser informieren und effizientere Tests durchführen. Hier geht es zum Artikel im Tagesspiegel: www.tagesspiegel.de/berlin/forschungsreaktor-berii-in-wannsee-wannsee-reaktor-abgeschaltet-oeffentlichkeit-wurde-nicht-informiert/10165042.html

part

Leave a Reply

Close
Close

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.

Close

Close