Forschung zum Nutzen aller

Forschung zum Nutzen aller

Anja Schillhaneck, wissenschaftspolitische Sprecherin, sagt zur neuen Sozialklausel des Universitätsklinikums der Charité:

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen begrüßt den Beschluss der Fakultät der Charité, dass die Ergebnisse von Drittmittelprojekten - beispielsweise in der Medikamentenforschung - auch Bedürftigen zur Verfügung gestellt werden sollen. Dies ist ein wichtiges Zeichen an Industrie und Wissenschaft. Die Ergebnisse medizinischer Forschung dürfen nicht durch reines Profitstreben jenen Menschen vorenthalten werden, denen sie helfen, die aber über weniger Kaufkraft verfügen - ob im Inland oder weltweit.

Auch wenn der Beschluss formal keine direkt zwingenden Folgen hat, ist er doch ein deutliches Zeichen, dass die Charité sich klar dem Auftrag verpflichtet sieht, Wissenschaft zum Nutzen Aller zu betreiben, und dabei kritisch auf angebotene Projekte und das eigene Handeln schauen will. Gerade in Zeiten immer stärkerer Abhängigkeit von Drittmitteln aus Industrie und Wirtschaft ist dies unerlässlich. Andere Universitäten sollten sich hieran ein Beispiel nehmen für ihre jeweiligen Disziplinen.

part

Leave a Reply

Close
Close

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.

Close

Close