Einladung zum fairen Adventsfrühstück am 12.12.2015

Einladung zum fairen Adventsfrühstück am 12.12.2015

Einladung zum fairen Adventsfrühstück am 12.12.2015

Ob Schokolade, Kaffee, Kokosraspeln oder Honig: Vieles von dem, was wir ganz selbstverständlich im Supermarkt kaufen, wird unter Bedingungen produziert, die mehr mit Ausbeutung zu tun haben als mit guter Arbeit. Arbeiter*innen und Produzent*innen arbeiten unter gefährlichen Bedingungen und erhalten zu wenig Geld zum Leben. Armut, Chancenlosigkeit und Unsicherheit ist die Folge für sie. Den Profit stecken andere ein.

Darauf gibt es keine einfachen Antworten. Etwas, wo jede*r von uns etwas tun kann, ist aber der Bereich Fair Trade. Der Faire Handel setzt sich für eine Verbesserung der wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Situation von Produzent*innen im globalen Süden ein. Garantierte Mindestpreise, die Zahlung eines Fairtrade-Aufschlags und die Vorfinanzierung der Waren helfen aus der Armut. Demokratische Entscheidungsstrukturen, die Vermeidung von Kinderarbeit und die Förderung des biologischen Anbaus sind weitere wichtige Prinzipien, deren Einhaltung unabhängig überprüft wird. Bündnis 90/Die Grünen fordern seit langem - auch im Abgeordnetenhaus, auch für die Landesbehörden und -einrichtungen -, dass dort, wo die öffentliche Hand einkauft, mit gutem Beispiel vorangegangen und mehr Wert auf fair gehandelte Produkte gelegt wird.

Auch die Bezirke haben sich auf den Weg gemacht: Der Bezirk Tempelhof-Schöneberg bewirbt sich um den Titel "FairTrade Town". Was genau bedeutet das, und warum lohnt es sich, fair gehandelte Produkte zu kaufen? Was haben wir davon, was haben die Produzent*innen davon? In welchen Bereichen gibt es FairTrade-Produkte - von Lebensmitteln bis zu Kleidung?

Rechtzeitig zur Weihnachtszeit laden wir im grünen Bürger*innenbüro in Marienfelde zum Fairen Frühstück ein. Das bietet die Gelegenheit, fair gehandelte Produkte kennenzulernen, gemeinsam zu essen und zu diskutieren und sich über FairTrade zu informieren.

Als Expert*innen sind dabei:

  • Volkmar Lübke (TransFair)
  • Aferdita Suka (grüne BVV-Fraktion Tempelhof-Schöneberg, Steuerungsgruppe FairTrade-Bezirk)

Organisatorische Hinweise:

Termin: Samstag, 12. Dezember 2015, 10-12 Uhr
Ort: Grünes Bürger*innenbüro von Anja Schillhaneck, MdA, Hildburghauser Straße 29, 12279 Berlin (gegenüber der Helgoland-Apotheke); Bushaltestelle Tirschenreuther Ring
Bitte meldet euch an unter buero.schillhaneck@gruene-fraktion-berlin.de, damit wir den Einkauf planen können!

Die Veranstaltung ist kostenlos; ein freiwilliger Kostenbeitrag nach Selbsteinschätzung gern gesehen.

Das Bürger*innenbüro ist barrierefrei erreichbar.

Kinder sind gern gesehen - wir haben eine kleine Spielecke, und sorgen auch dafür, dass kindgerechtes Essen da ist, wenn ihr uns Bescheid sagt, dass ihr mit kleinem Kind kommt.


 

Beitragsfoto: CC-BY 2.0 Dave Crosby

Foto: CC-BY 2.0 Dave Crosby

A-Team

Close
Close

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.

Close

Close