Bäderkonzept des Senats – besser spät als nie?

Bäderkonzept des Senats – besser spät als nie?

Anja Schillhaneck, Sprecherin für Sportpolitik, sagt zum Bäderkonzept des Senats:

Mit mehr als einem Jahr Verspätung hat der Senat nun endlich sein Bäderkonzept beschlossen. Die deutlichere Fokussierung auf Freizeit-Bäder mit Saunalandschaft, Warmwasserzuschlag und Spaßbereich – wie exemplarisch in Mariendorf und Pankow ausprobiert werden soll – klingt im ersten Moment schlüssig. Private Anbieter sind mit solchen Angeboten erfolgreich. Das kann auch für ein Landesunternehmen eine Möglichkeit sein, solange Schulkinder, Schwimmvereine und normale Sporttreibende nicht davon benachteiligt werden.

Schwimmen gehen und schwimmen lernen muss für alle Berliner und Berlinerinnen erreichbar und erschwinglich sein.

A-Team

Close
Close

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.

Close

Close